Allgemein
Essen
Bezahlung
Zeiterfassung

BEZAHLUNG UND ESSENSABHOLUNG

Bevor wir uns die tatsächliche Bezahlung anschauen, müssen wir uns um die konkrete Essensabholung kümmern. Da man in aller Regel bei der Essensabholung die Bezahlung mit Bargeld vermeiden will (obwohl MensaMax mit Bargeld umgehen kann), muss man ein anderes Medium finden, mit dem die „Bezahlung“ stattfindet. Deswegen verwendet man meist für die Legitimation an der Essensausgabe einen RFID-Chip, zumeist in der Form eines Schlüsselanhängers oder eine Scheckkarte. Ebenso können bestehende Transponderchips, die Mitarbeiter für die Zutrittskontrolle benötigen, mitverwendet werden.

Der Essensteilnehmer hat also einen dieser vorgenannten „Ausweise“, geht damit an die Essensausgabe und „bezahlt“ damit sein Essen.Wie kommt nun das Geld auf den „Ausweis“? Um genau zu sein, gar nicht. Der Ausweis hat zumeist keinerlei Informationen über den Eigentümer gespeichert. Hier ist nur eine Nummer hinterlegt, über die MensaMax den Essensteilnehmer identifiziert. Wenn also der Ausweis verloren wird, ist lediglich der Materialwert des Ausweises verloren gegangen, aber kein Geld.

Wo ist dann das Geld bzw. wie wird dann tatsächlich bezahlt? In Betrieben gibt es meist drei unterschiedliche Bezahlvarianten.

Es wird ein Konto bei einer Bank eingerichtet, auf das durch Überweisung, Lastschrift, aber auch mit Bargeld eingezahlt wird.

  • Abrechnung über die Personalverwaltung mit der Gehaltsabrechnung.
    MensaMax hat eine Reihe von Schnittstellen zu Personalverwaltungs- und Finanzsystemen, so dass die verzehrten Essen und sonstigen Leistungen von MensaMax der betrieblichen Software gemeldet werden können.
  • Bezahlung durch Überweisung, PayPal etc. auf ein separates Konto.
    Dies ist oft ein Konto des Caterers. MensaMax verbucht dabei anhand des Verwendungszweckes die eingehenden Zahlungen automatisch, so dass keine manuelle Arbeit notwendig ist. Der „Ausweis“ des Einzahlers ist mit der Verbuchung unmittelbar aufgewertet.
  • Aufwertung des Ausweises an einem Bargeldaufwerter oder an einer Kasse.
    Sehr häufig wird ein Bargeldaufwerter aufgestellt, so dass die Einzahlung mit einem beliebigen Betrag unabhängig von der Essensausgabe oder der Verkaufsstelle ist. Dies entzerrt den Verkehr an der Ausgabestelle und entlastet die Personalaufwendungen, insbesondere auch, wenn man die hygienischen Aspekte beachtet.

Natürlich ist aber auch eine Einzahlung an einer Verkaufsstelle möglich. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt meist vom Aufkommen ab.